Neues von Hartz-IV-Dissidentin Inge Hannemann

Jasminrevolution

Carola BirknerHamburg. Sie wollte das tägliche Drangsalieren von Arbeitslosen nicht mitmachen und wurde deshalb selbst suspendiert. Jetzt kämpft sie vor dem Arbeitsgericht gegen ihre ideologisch motivierte Versetzung und hat eine politische Heimat bei der Linkspartei gefunden. Als Abgeordnete im Bezirksparlament kann ihr Engagement der Hansestadt Hamburg nur nützen. Mit ihren H4-Protesten haben die Kritikerin und ihre Mitstreiter schon einiges erreicht, etwa die übertrieben harten Strafen für Jüngere künftig zu entschärfen sowie den Mehrbedarf für Alleinerziehende zu erhalten.

Schuld am sozialpolitischen Desaster haben DIE GRÜNEN und die SPD, deren korrupte Funktionäre sich das H4-Konzept von der Bertelsmann-Stiftung haben aufschwatzen lassen (als Teil der neoliberalen Agenda 21). „Dosenpfand statt Sozialhilfe“ war das Motto der grünen Rechtsabbieger wohl insgeheim. Heute sammeln viele Renter und Arbeitslose Dosen und Flaschen um nicht zu verhungern -mitten im reichen Deutschland. Das rechtspopulistische Merkel-Regime in Berlin wurde dafür schon mehrfach von der UNO wegen Verletzung des Menschenrechts…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.081 weitere Wörter

Handwerkskammer Ulm – Ex-Kammer-Präsident führte Begleittransport in Vernichtungslager Auschwitz

Kammerspartakus

Jahre lang galt er als unbescholtener Bürger der Stadt Heidenheim. Im Jahre 2002 huldigte die Handwerkskammer Ulm in einer Laudatio zum 100-jährigen Geburtstag als einen zutiefst im christlichen Glauben wurzelnden Überzeugenden Vertreter  der CDU im Gemeinerat und Kreistag der Stadt Heidenheim.

Friedrich Degeler, ein klingender Name in Heidenheim. Friedrich wurde 1902 als jüngstes von acht Kindern dieser bekannten Küferfamilie geboren, machte später seinen Meister und übernahm die hier gut etablierte Weinhandlung. Das Handwerk war auch in den folgenden Jahrzehnten der goldene Boden, auf dem der bekennende Protestant seine vielfältigen Talente entfaltete, die auch auf kirchlichem Terrain und nicht zuletzt auf politischer Bühne zum Tragen kamen. Nach dem Krieg und mehrjähriger Gefangenschaft avancierte der Obermeister seiner Innung zum Kreishandwerksmeister, erhielt Sitz und Stimme im Gemeinderat, wurde 1962 zum Präsidenten der Handwerkskammer Ulm gewählt, und 1968 zog der Christdemokrat für eine Legislaturperiode in den Stuttgarter Landtag ein.

Die Bedeutung des hochdekorierten Mannes…

Ursprünglichen Post anzeigen 898 weitere Wörter

Macht’s die Milch wirklich, oder sitzen wir einer gigantischen werbe- und lobbygesteuerten Milch-Lüge auf ?

Oeconomicus

Milchprodukte und deren Herstellung
GNU – Urheber: WikiNight in der Wikipedia auf Deutsch

.
.

In Deutschland werden pro Jahr ca. 28 Milliarden Liter Kuhmilch produziert und verarbeitet. Mit großangelegten Marketingkonzepten seitens der Industrie und der Medizin, nahezu überall präsenten Lobbyisten wird immer wieder eine Verbindung zwischen Milcherzeugnissen und gesunder Ernährung vorgegaukelt, von der Vorbeugung von Krankheiten wie Osteoporose und Zahnverfall fabuliert.

.

Die kritischen Stimmen werden jedoch lauter. Die Milch steht unter dem Verdacht, kaum zu überwindende Belastungen des menschlichen Organismus hervorzurufen, die nach Jahren zu mehr oder minder schwerwiegenden Erkrankung wie Allergien, Entzündungen, Diabetes, Rheuma, Herzinfarkt oder Krebs beitragen könnten.

.

Auch unter Wissenschaftlern ist Milch als Grundnahrungsmittel nicht unumstritten. Die einen behaupten, ohne Milch fehle dem Menschen ein wichtiger Kalziumlieferant, andere warnen vor möglichen Nebenwirkungen und Folgeschäden. Dennoch konsumieren die Deutschen immer mehr Frischmilchprodukte. Jährlich sind es durchschnittlich 85 Kilo Quark, Joghurt, Käse oder Vollmilch pro Person. Die Milchindustrie ist auf…

Ursprünglichen Post anzeigen 465 weitere Wörter

Obama bekommt eine kräftige Kopfnuß

Ossiblock

Der Mogelpreisträger fällt letzte Zeit nur noch durch irrige Aussagen auf. Rußland würde überhaupt nichts produzieren, die USA werden immer wieder in Kriege hineingezogen und Rußland ist vergleichbar mit ISIS und Ebola.

Das hat der tatsächlich gesagt.

Aber es kommt endlich mal Widerspruch von einer lebenden Ikone, die im Westen verehrt wurde. Von einem richtigen Nobelpreisträger.

Dieser Widerspruch wurde natürlich fast totgeschwiegen in den Qualitätsmedien. Denn Gorbatschow brachte es auf den Punkt:

Die größte ‚Seuche‘, die wir haben, ist Amerika und sein Anspruch auf die Führungsposition. Die Ukraine und andere Dinge dienen dabei nur als Vorwand.

Meine Meinung. Gorbatschow wurde 1990 über den Tisch gezogen – und das hat er nicht vergessen. Er nahm eine einseitige Abrüstung vor und ließ den Ostblock zerfallen.

Man sicherte ihm mündlich zu, daß die NATO sich nicht in den Osten ausdehnt. In den 4+2 Verträgen fehlte dieser Passus. Das Ende ist bekannt.

Der Held…

Ursprünglichen Post anzeigen 49 weitere Wörter

Nato gegen ISIS ?

NATO gegen ISIS?

Eric S. Margolis

 

nato-protestDie NATO hat im Irak zugeschlagen. Oder, genauer gesagt, zwei Rafale Kriegsflugzeuge bombardierten ein Lagerhaus im Nordirak, das angeblich von ISIS benutzt wurde.

Washington bejubelte den französischen Angriff als die erste Welle von NATO-Militäroperationen gegen den neuen Feind vom Dienst, ISIS oder der Islamische Staat. Der französische Präsident Francois Hollande, dessen abgrundtiefe Beliebtheitswerte jetzt unter denen von Robbespierre, dem Henker der Französischen Revolution liegen, war freudig erregt über seine Machismo-Show, auch wenn es die französischen Wähler nicht waren.

Weiterlesen

Zum 9/11-Gedenktag

Schön zu sehen dass sich am Jahrestag des 11.9 auch mal jemand mit den Opfern des Terroranschlags beschäftigt, den Opfern aller Parteien. Oft, viel zu oft wurden die Ereignisse des Tages nur unter dem Gesichtspunkt des Tathergangs und der Täter beschrieben. Gefühlte drölfmillionen mal Geschichten zum Einsturz von WTC 7; Traf eine Rakete das Pentagon?; Ist Bin Laden ein CIA Agent?

Versteht mich nicht falsch! All das sind wichtige Fragen. Aber ich denke es wäre falsch die Opfer von Terror und Krieg, den Verlust von Freiheit und Demokratie, an diesem Tag nicht zu betrauern. Sie sollen niemals vergessen sein! Gerhard Schröder sagte einst :“Die Welt wird nie mehr so sein wie vor diesem Tag.“, und er hatte leider Recht. Dieser hervorragende Artikel von „Jenny’s Blog“ verleiht der Trauer einen würdigen Ausdruck.

Pinksliberal

In diesen Tagen jährt sich zum 13. Mal der elfte September nach dem traurigen Anschlag im Jahr 2001. Viele bezahlten 9/11 mit ihrem Leben, andere bezahlen den Tag mit dem Verlust von Menschen- und Bürgerrechten.

Bereits einen Monat nach den Terroranschlägen in den USA begann mit breiter internationaler Unterstützung der Militärangriff auf Afghanistan, das als Basis für das Terrornetz Al-Kaida ausgemacht worden war. Im März 2003 marschierten die USA dann ohne UNO-Mandat wegen der angeblichen Bedrohung durch Massenvernichtungswaffen in den Irak ein. Schätzungen gehen von ca. 250.000 Toten aus. Von WikiLeaks veröffentlichte US-Militärdokumente sprechen von 66.000 toten Zivilisten bis 2009 allein im Irak. In Afghanistan wurden zwischen 11.000 und 14.000 Zivilisten getötet, drei- bis viermal so viele wurden verletzt. Viele der Opfer starben durch westliche Streitkräfte, allein in den ersten beiden Jahren der US-Offensive wurden bis zu 3.600 Menschen bei Luftangriffen getötet. In Pakistan sprechen entsprechende Quellen von 9.000 bis…

Ursprünglichen Post anzeigen 235 weitere Wörter

Was mich an der AfD stört

Obwohl ich nicht zu den Liberalen, oder Libertären gehöre, hier ein Reblog von der exzellenten Seite von „Jenny’s Blog“. Egal welcher politischen Strömung man sich zurechnet, sofern man denn Schubladendenken für gut hält, dies hier ist der allesentscheidende Satz:
Der Staat kann seine Schulden überhaupt nicht tilgen! Oder kennt jemand einen Staat, der das schon mal gemacht hat? Weil jede Schuld auch einen Kreditgeber hat, heißt dies, dass jede Schuld auch Guthaben ist. Würde der Staat tilgen, dann würde er Guthaben vernichten. In so einem Szenario würde es schlichtweg weniger Geld geben.
Wer das nicht bergreift, begreift gar nix!

Pinksliberal

Die AfD ist im Aufwind. Trotz Bashing durch die alte Elite erfreut sich diese neue Partei einer immer größeren Beliebtheit. Die AfD hat einige neu-konservative Positionen, die vielen Liberalen nicht gefallen.

Ähnlich wie andere Parteien auch, fordert die AfD auch „gesunde und solide“ Staatsfinanzanzen. Man bläst hier in das gleiche Lügenhorn wie die etablierte Politik. Im Programm steht: „Wir fordern, die Schuldenbremse zu achten und die Schuldenberge abzubauen. Auch Deutschland hat viel mehr Schulden als zulässig.“ Der Staat kann seine Schulden überhaupt nicht tilgen! Oder kennt jemand einen Staat, der das schon mal gemacht hat? Weil jede Schuld auch einen Kreditgeber hat, heißt dies, dass jede Schuld auch Guthaben ist. Würde der Staat tilgen, dann würde er Guthaben vernichten. In so einem Szenario würde es schlichtweg weniger Geld geben. Und außerdem: Warum soll ich als Individuum für Staatsschulden haften? Nicht ich habe Schulden; der Staat hat sie und ich bin…

Ursprünglichen Post anzeigen 297 weitere Wörter